"Der Beschäftigung mit dem Medium Buch kommt im schulischen Kontext eine  zentrale Bedeutung zu: Lesen und Leseförderung sind wichtige Teile des schulischen Orientierungsplans; Sprachkompetenz, Ausdrucksfähigkeit und Geschichtenerzählen sind schon im Kindergarten von Bedeutung und werden als Bildungsziele in der Grundschule weitergeführt.

Der Zentralen Kinderbibliothek Stuttgart kommt eine Schlüsselfunktion in der Lese- und Sprachförderung zu. Neben ihrem ausgewählten und öffentlich zugänglichen Medienangebot verfügt sie über eine Medienwerkstatt und bietet seit Jahren Workshops an, in welchen Kinder in unterschiedlichen Kompetenzen angesprochen und gefördert werden.

Das Spielhaus Unterer Schlossgarten als Einrichtung der offenen Kinderarbeit orientiert sich grundsätzlich an der Methodenvielfalt von Projekten „Kopf-Herz-Hand“: In diesem Rahmen ist das Erzählen von kleinen und größeren Geschichten traditionell eingebunden in Projekte, die ganzheitlich angelegt sind. Kreative Buchgestaltung mit verschiedenen Drucktechniken und attraktive Präsentation der Ergebnisse gehören dazu.

Die Volkshochschule Stuttgart ist ein eingetragener Verein, eine Einrichtung des öffentlichen Bildungswesens mit einem breitgefächerten Angebot. Der Treffpunkt Kinder der vhs bietet neben seiner Kinderbetreuung, dem Kursprogramm, Ferienangeboten, Medienpädagogischen Veranstaltungen, Kinderkino und Kindertheater,  Kinderwerkstätten an, in denen künstlerische Angebote in einem spielerischen Rahmen kennengelernt, ausprobiert und vertieft werden können.

 

Die Ziele und Angebote dieser außerschulischen Bildungsträger überschneiden bzw. ergänzen sich und sollen mit den "Buchkindern Stuttgart" als gemeinsames langfristiges Projekt vertieft werden."